Lykon

Lykon

2. Lykon. Vater des Autolykos (Xe. symp. 3, 12),

Ankläger des Sokrates Plat. apol. 23 e, 36 a),

wegen Armut, fremder Herkunft seiner Frau und des Verrats von Naupaktos oft von Komikern verspottet.

J. M. Edmonds, The Fragments of Attic Comedy 1, 1957: Kratinos 203; Eupolis 53, 215, 273; Ameipsias 23; Metagenes 10.

H. D.

Vgl. weitere Ankläger des Sokrates > Anytos und > Meletos
Quelle: Der Kleine Pauly, hg. Konrad Ziegler und Walther Sontheimer, München (dtv) 1979, s.v. Lykon