Mentor

Mentor

Mentor ist in der Odyssee (2. Buch ff.) der ältere Freund des Telemachos. In seiner Gestalt begleitet Athene den nach Pylos und Sparta reisenden jungen Prinzen der damaligen Sitte gemäß. Mentor (Athene) gibt dem Telemachos zahlreiche Ratschläge und Lehren in neuen schwierigen Lagen.

Wir erleben also die langsame Erziehung und vorsichtige Leitung eines jungen Adligen der damaligen Zeit.

Diese Stellen haben eine stark pädagogische Tendenz, sie sind eine Parallele zu den Partien der Ilias, wo von den Beziehungen des Achilleus zu Phoinix die Rede ist.

Während aber Achilleus auf die Lehren seines Freundes nicht achtet, ist Telemachos gefügig und steht am Ende der Fahrt als selbstbewußter junger Mann vor uns, der den zurückkehrenden Vater sehr wirksam bei seinem Kampf gegen die Freier unterstützen kann.

Der Name des Mentor als des vorbildlichen Schützers und Erziehers ist besonders durch Fénelons Aventures de Télémaque (1699) bekannt geworden.

Quelle: Wörterbuch der Antike, Stuttgart 1976

(Kröners Taschenausgabe: Band 96) Achte, verbesserte und ergänzte Auflage