Sieben Weise

Sieben Weise

Sieben Weise, Männer des praktischen Lebens, besonders bedeutende Staatsmänner aus der vorphilosophischen Peride der griechischen Geistesentwicklung, denen man Sinnsprüche > Gnomen) beilegte, die in kurzer prägnanter Form praktische Lebensweisheiten darboten.

Stets werden unter den 7 Weisen genannt:

1. > Thales,

2. > Bias von Priene ( > omnia mecum porto mea),

3. > Pittakos von Mytilene,

4. > Solon;

daneben werden genannt:

5. > Periandros,

6. > Epimenides,

7. der Skythe > Anacharsis

8. Cheilon ( > de mortuisnil nisi bene; > Erkenne dich selbst)

und viele andere werden genannt;

> Sieben

W: B. Snell, Leben und Meinungen der 7 Weisen, gr., l., d., 4 1971.

Quelle: Wörterbuch der Antike, Stuttgart 1976

(Kröners Taschenausgabe: Band 96) Achte, verbesserte und ergänzte Auflage

s. v. 7 Weise